Sonderberufsschule JLS in der Ausbildung

>> Infos zur Sonderberufsschule

Sonderberufsschule vor Ort: Theorie und Praxis optimal verzahnt

Die Johannes-Landenberger-Schule (JLS), Sonderberufsschule in Trägerschaft des Geschäftsbereiches Berufliche Bildung der Diakonie Stetten befindet sich auf dem Gelände des BBW. Zum Nutzen der Auszubildenden ist mit der „Berufsschule am Betrieb“ die theoretische und praktische Ausbildung unter einem Dach.

Berufsschullehrer sind fester Bestandteil des Förderteams

Die JLS ist nicht Schule allein. Wir Lehrer agieren in der Förderung der Teilnehmenden als Einheit in den Förderteams mit den Mitarbeiter/-innen der Ausbildung, der Sozialpädagogik, des Internates und des psychologischen Fachdienstes. Dass wir direkt vor Ort sind, ist ein großer Vorteil: Die Mitarbeitenden der Förderteams haben sehr kurze Wege und können schnell und direkt agieren.

Lehrkräfte mit sonderpädagogischer Qualifikation

Wir sind eine Berufsschule mit sonderpädagogischer Ausrichtung.

Konkret bedeutet das: Es wird in kleinen Klassen unterrichtet, mit durchschnittlich 8 Schüler/-innen. Um für die Arbeit mit den Jugendlichen eine solide Beziehungsebene als Basis für den Unterricht zu ermöglichen, pflegen wir das Klassenlehrerprinzip – je Klasse unterrichten maximal zwei Lehrkräfte. Damit dies professionell gelingt, sind unsere Lehrkräfte ausgebildete Sonderschullehrer oder haben sonderpädagogische Zusatzqualifikationen.

Zusatzangebote für den individuellen Bedarf

Neben dem regulären Unterricht bieten wir verschiedene, auf den individuellen Bedarf abgestimmte Förderangebote an: Das reicht von gezielter Lernförderung, Zusatz- und Stützunterricht über Sprachförderung sowie Angeboten zur motorischen Förderung bis hin zu lerntherapeutischen Angeboten. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern in ihrem Tempo genügend Zeit zur Übung und Entwicklung ermöglichen, Erfolgserlebnisse und Freude am Lernen vermitteln, individuell begleiten und dabei unterstützen, Lernstrategien zu erarbeiten.

Optimale Vorbereitung auf eine erfolgreiche Abschlussprüfung

An der JLS wird der Unterricht den Erfordernissen des Personenkreises angepasst. Wir prüfen genau, welche Förderbedarfe jeder einzelne Jugendliche mitbringt, um die Unterrichtsinhalte optimal vermitteln zu können. Jede und jeder soll genau die Hilfe bekommen, die sie oder er braucht. Wir gehen in kleinen Schritten vor und lassen den Schüler/-innen ausreichend Zeit, das Geübte zu verstehen. Grundlegende Unterrichtsprinzipien sind Anschaulichkeit und Handlungsorientierung. Dazu ist es von besonderem Vorteil, dass Betrieb und Schule so nah beieinander sind. So können beispielsweise Lehrkräfte in den Lernfeldern vor Ort in der Werkstattarbeit dabei sein und anschließend im Berufsschulunterricht gezielt auf das in der praktischen Arbeit Vermittelte eingehen. Durch die Berufsschule direkt vor Ort ist für den typischen Personenkreis eines Berufsbildungswerkes eine optimale Verbindung von Theorie und Praxis in einem sonderpädagogischen Lernsetting möglich.

Sonderberufsfachschule VAB

>> Infos zur Sonderberufsfachschule oder Vorqualifizierungsjahr Arbeit Beruf VAB

AV dual an der Sonderberufsfachschule

>> Infos   zur AusbildungsVorbereitung dual
ein Angebot in der JLS in Waiblingen

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme BvB

>> Infos zur Beschulung in der BvB

Johannes-Landenberger-Schule an vier Standorten

Die Johannes-Landenberger-Schule gibt es als Sonderberufsschule und Sonderberufsfachschule in Waiblingen, Esslingen, Schwäbisch Gmünd und Aalen.

Johannes-Landenberger-Schule

Die Sonderberufsschule ist auf dem Gelände des Berufsbildungswerkes. Als „Berufsschule am Betrieb“ ist die theoretische und praktische Ausbildung optimal verzahnt.

Unsere Lehrkräfte an der Johannes-Landenberger-Schule sind sonderpädagogisch geschult und unterrichten in kleinen Klassen mit 8 – 12 Schülerinnen und Schülern. Dadurch können wir jede und jeden Einzelnen individuell fördern. Die Lerninhalte werden auf die jeweilige Lerngruppe und die einzelnen jungen Menschen abgestimmt und durch Stützunterricht ergänzt. So können auch die theoretischen Ausbildungsteile mit Erfolg bewältigt werden.

Lernplattform Moodle - auch an der JLS

Seit dem Schuljahr 2015/2016 steht für die Schülerinnen, Schüler und Lehrenden des Berufsbildungswerkes die Lernplattform Moodle zur Verfügung.

  • Lehrende können ausgearbeitetes Unterrichtsmaterial herunterladen und im Unterricht einsetzen.
  • Schüler/innen können Unterrichtsinhalte durch ergänzende Lernangebote üben, wiederholen und vertiefen.
  • Ein Austausch über „Chat“ ist zusätzlich möglich.

Sie haben Fragen oder Anregungen zu Moodle?    erreichen Sie unsere Ansprechperson per Mail

Sie sind bereits zugangsberechtigt und wollen sich anmelden?   Dann starten Sie direkt hier

Die Johannes-Landenberger-Schule (JLS), Sonderberufsschule in Trägerschaft des Geschäftsbereiches Berufliche Bildung der Diakonie Stetten befindet sich auf dem Gelände des BBW. Zum Nutzen der Auszubildenden ist mit der „Berufsschule am Betrieb“ die theoretische und praktische Ausbildung unter einem Dach.

Berufsschullehrer sind fester Bestandteil des Förderteams

Die JLS ist nicht Schule allein. Wir Lehrer agieren in der Förderung der Teilnehmenden als Einheit in den Förderteams mit den Mitarbeiter/-innen der Ausbildung, der Sozialpädagogik, des Internates und des psychologischen Fachdienstes. Dass wir direkt vor Ort sind, ist ein großer Vorteil: Die Mitarbeitenden der Förderteams haben sehr kurze Wege und können schnell und direkt agieren.

Lehrkräfte mit sonderpädagogischer Qualifikation

Wir sind eine Berufsschule mit sonderpädagogischer Ausrichtung.

Konkret bedeutet das: Es wird in kleinen Klassen unterrichtet, mit durchschnittlich 8 Schüler/-innen. Um für die Arbeit mit den Jugendlichen eine solide Beziehungsebene als Basis für den Unterricht zu ermöglichen, pflegen wir das Klassenlehrerprinzip – je Klasse unterrichten maximal zwei Lehrkräfte. Damit dies professionell gelingt, sind unsere Lehrkräfte ausgebildete Sonderschullehrer oder haben sonderpädagogische Zusatzqualifikationen.

Zusatzangebote für den individuellen Bedarf

Neben dem regulären Unterricht bieten wir verschiedene, auf den individuellen Bedarf abgestimmte Förderangebote an: Das reicht von gezielter Lernförderung, Zusatz- und Stützunterricht über Sprachförderung sowie Angeboten zur motorischen Förderung bis hin zu lerntherapeutischen Angeboten. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern in ihrem Tempo genügend Zeit zur Übung und Entwicklung ermöglichen, Erfolgserlebnisse und Freude am Lernen vermitteln, individuell begleiten und dabei unterstützen, Lernstrategien zu erarbeiten.

Optimale Vorbereitung auf eine erfolgreiche Abschlussprüfung

An der JLS wird der Unterricht den Erfordernissen des Personenkreises angepasst. Wir prüfen genau, welche Förderbedarfe jeder einzelne Jugendliche mitbringt, um die Unterrichtsinhalte optimal vermitteln zu können. Jede und jeder soll genau die Hilfe bekommen, die sie oder er braucht. Wir gehen in kleinen Schritten vor und lassen den Schüler/-innen ausreichend Zeit, das Geübte zu verstehen. Grundlegende Unterrichtsprinzipien sind Anschaulichkeit und Handlungsorientierung. Dazu ist es von besonderem Vorteil, dass Betrieb und Schule so nah beieinander sind. So können beispielsweise Lehrkräfte in den Lernfeldern vor Ort in der Werkstattarbeit dabei sein und anschließend im Berufsschulunterricht gezielt auf das in der praktischen Arbeit Vermittelte eingehen. Durch die Berufsschule direkt vor Ort ist für den typischen Personenkreis eines Berufsbildungswerkes eine optimale Verbindung von Theorie und Praxis in einem sonderpädagogischen Lernsetting möglich.

>> Infos zur Sonderberufsfachschule oder Vorqualifizierungsjahr Arbeit Beruf VAB

Die Johannes-Landenberger-Schule gibt es als Sonderberufsschule und Sonderberufsfachschule in Waiblingen, Esslingen, Schwäbisch Gmünd und Aalen.

Achim Köhler, Geschäftsführender Schulleiter

Schulleitung

Geschäftsführender Schulleiter

Achim Köhler
Telefon 07151 5004-375
achim.koehler@bbw-waiblingen.de 

Schulleitung

Stellvertretende Schulleiterin

Claudia Hekkouri
Telefon 07151 5004-373
Claudia.hekkouri@bbw-waiblingen.de